Zum Inhalt springen

Einsatzstelle werden

Sie möchten in Ihrer Einrichtung Plätze für junge Menschen anbieten, die einen Freiwilligendienst machen wollen?

Hier sind die wichtigsten Eckdaten für Sie zusammengefasst:

Rahmenbedingungen
Ein Freiwilligendienst dauert in der Regel 12 Monate, kann aber auch auf 18 Monate verlängert werden. Darüber hinaus haben die Freiwilligen mindestens 26 Urlaubstage. Ab 16 Jahren kann man sich für einen Freiwilligendienst bewerben und bis 26 Jahre ein FSJ ableisten.

Fachliche Anleitung
Sie müssen in Ihrer Einrichtung eine Kollegin oder einen Kollegen mit der Betreuung der oder des Freiwilligen beauftragen. In der Regel ist diese Begleitung am Anfang zeitintensiver und nach einigen Wochen weniger umfangreich.

Pädagogische Begleitung

Alle Freiwilligen haben eine feste Ansprechperson bei den ijgd. Diese begleitet die Teilnehmenden innerhalb der 12 Monate an 25 Seminartagen, die von den ijgd durchgeführt werden. Außerdem werden die Teilnehmenden mindestens einmal in der Einsatzstelle besucht.

Kosten
Jede/r Freiwillige erhält von Ihnen als Einsatzstelle Taschen- und Verpflegungsgeld. Außerdem müssen Sie für die Freiwilligen Sozialversicherungsbeiträge abführen.

Die Freiwilligen
Die Teilnehmer/innen kommen zumeist direkt von der Schule und wollen in der Regel ein Jahr lang praktisch arbeiten, verantwortungsvolle Tätigkeiten übernehmen, Erfahrungen im Umgang mit Menschen sammeln und die Zeit zwischen Schule und Studium oder Ausbildung sinnvoll überbrücken.

Gerne beraten wir Sie auch telefonisch. Hier finden Sie unsere Kontaktdaten.